Die Erstalarmierung der Feuerwehren im Landkreis Südwestpfalz erfolgt über die Integrierte Leitstelle Südpfalz in Landau in der Pfalz .

Hier laufen laufen alle nichtpolizeilichen Hilfeersuchen für Feuerwehr und Rettungsdienst über die europaweite Notrufnummer 112 (aus allen Ortsnetzen Vorwahlfrei erreichbar) auf.

Im Bereich der Feuerwehr erfolgt nach dem Erstalarm die Besetzung einer der acht Feuerwehreinsatzzentralen im Lankdreis. Diese übernimmt zur Entlastung der Integrierten Leitstelle eigenverantwortlich die weitere Einsatzführung.

Die IuK-Einheit kann bei größeren Schadenslagen direkt von der Integrierten Leitstelle oder aber auf Anforderung des örtlichen Einsatzleiters von jeder der Feuerwehreinsatzzentralen alarmiert werden.

Je nach der vor Ort zu erfüllenden Aufgabe werden nicht alle Einsatzkräfte und -mittel der Einheit vor Ort benötigt. Deshalb wurden verschiedene Alarmgruppen eingeteilt, um gezielt das benötigte Personal alarmieren zu können.

Die nachfolgeden Alarmschleifen stehen zur Verfügung:

Schleife 1 – gesamte IuK Einheit

Schleife 2 – Einsatzkräfte aus der VG Dahner Felsenland

Schleife 3 – Einsatzkräfte aus der VG Hauenstein und VG Pirmasens Land

Schleife 4 – Einsatzkräfte aus der VG Rodalben und VG Waldfischbach – Burgalben

Schleife 5 – Einsatzkräfte aus der VG Wallhalben und VG Zweibrücken Land

Besatzung ELW 2 – sieben Einsatzkräfte aus dem Bereich der Stadt Dahn und vier Einsatzkräfte aus dem Landkreis die im Rendezvous-System die Einsatzstelle anfahren, weitere Kräfte werden bei Bedarf durch den ELW 2 nachalarmiert.

Besatzung ELW 2 für Gefahrstoffzug - sieben Einsatzkräfte aus dem Bereich der Stadt Dahn und drei Einsatzkräfte aus dem Landkreis die im Rendezvous-System die Einsatzstelle anfahren, weitere Kräfte werden bei Bedarf durch den ELW 2 nachalarmiert.
In diesem Falle muss keine seperate Alarmierung der Kräfte erfolgen, alle Mitglieder dieser Gruppe werden über die Codierung des Gefahrstoffzuges mitalarmiert.

Die Unterscheidung Besatzung ELW 2 und Besatzung ELW 2 für Gefahrstoffzug resultiert aus der notwendigen Zusatzausbildung im Bereich Gefahrstoffrecherche. Hier müssen bei den eingesetzten Kräften vielfältige Kenntnisse über die vorhandenen Nachschlagewerke und Online-Datenbanken vorhanden sein Durch diese Einteilung gelingt eine gleichmässige Verteilung des Ausbildungs- und Einsatzaufwandes .

Führung IuK Einheit – Zugführung der IuK Einheit (Zugführer und stellv. Zugführer)

Weiterhin haben verschiedene Führungskräfte Einzelrufcodierungen.

Wetterwarnung

Unwetterwarnung für Kreis Südwestpfalz und Stadt Pirmasens :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 18/01/2018 - 14:41 Uhr
Zum Seitenanfang