Drucken

Am 14.12.2016 fand eine gemeinsame Übung von Mitgliedern der Facheinheit mit der Feuerwehreinsatzzentrale Hauenstein statt.

Angenommen wurde ein Zugunglück auf der Strecke zwischen Pirmasens nach Landau kurz nach Wilgartswiesen. Um die Übung realistisch wurde ein Einsatzgeschehen ab dem Erstalarm dargestellt. Dies bedeutet das die Einsatzzentrale Hauenstein die ersten 10 - 15 Minuten alleine den Einsatz "abarbeiten" musste. Nach ca. 15 Minuten wurde die Einsatzzentrale von dem eigenen Hauenstein ELW 1 unterstüzt. Nach weiteren 10 Minuten wurde von der Einsatzleitung die Facheinheit IuK alarmiert.

Gegen 20:15 Uhr griff dann die IuK in die Übung mit dem ELW 2 ein. In diesem wurden zwei Arbeitsplätze besetzt die sich im weitern Verlauf um den Einsatzstellenfunk sowie um die nachalarme der weiteren benötigten Kräfte kümmerten. Unterstützt wurde die beiden Arbeitsplätze durch die Besatzung des ELW 1, da diese mit der Einsatzlage vertraut waren.

Im Besprechungsraum wurde mittels PC und Beamer die Lagedarstellung durchgeführt, damit der Einsatzleiter und später die alarmierte Technische Einsatzleitung (TEL) jederzeit einen Überblick über die Einsatzstelle und die anwesenden / angeforderten Kräfte hatten.

Die zusammenarbeit wurde von beiden Seiten aus sehr positiv bewertet und über eine Wiederholung wurde schon nachgedacht.

Die IuK-Einheit möchte sich hiermit bei dem Personal der FEZ Hauenstein, der Besatzung des ELW 1 und der Übungsleitung für eine gelunge Übung einen einen schönen Abend bedanken.

 

Simple Image Gallery Extended

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok